Samstag, 20. Juli 2019

Notruf: 112

Neues Übungskonzept ausprobiert

Am Samstag, den 11.5.2019, versuchten wir uns an einem neuen Übungskonzept. Bis jetzt wurden Übungen immer im Vorfeld geplant: Es wurde ein Übungsobjekt auserkoren, die Wasserversorgung inspiziert und das Vorgehen unter den Gruppenführern bereits im Vorfeld besprochen. Dieser kontrollierten Umgebung wollten wir nun etwas entfliehen, da es auch absolut nicht dem Einsatzalltag entspricht.

 

Und so wurde für die vergangene Übung nur noch das Objekt ausgewählt und zwei Gruppenführer bestimmt, welche die Übung vorbereiten sollten. Ab hier wussten weder die restlichen Gruppenführer, noch die Kommandanten Bescheid. Um 19 Uhr fand die Alarmierung statt und vor Ort wurden den Kommandanten und Gruppenführern erst einmal die genaue Einsatzlage erläutert: "Brand eines Nebengebäudes, eine Person vermisst". Die Gruppenführer mussten nun unter etwas realistischeren Bedingungen die Einsatzlage beurteilen und ihre Trupps kommandieren.

Alles in allem war dies, durch die "Unvorhersehbarkeit" und auch durch die dadurch gemachten Fehler eine sehr spannende und vor allem lehrreiche Übung, welche uns wieder mehr auf die Realität vorbereitet hat.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok