Sonntag, 26. Juni 2022

Notruf: 112

Regeln Seifenkistenrennen

Hier findet ihr alle Infos und Regeln des Seifenkistenrennens.

Preise

1. Platz: 300 €

2. Platz: 200 €

3. Platz: 100 €

Schönste Seifenkiste: 100 €

Für die Teilnahme bekommt jedes Team unabhängig vom Platz 5 Biermarken für unser Fest.

Anmeldung

Um sich anzumelden oder um noch weitere Informationen zu erhalten, einfach an folgende E-Mail-Adresse schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regeln

Die Teams werden nach zwei Kriterien bewertet: Rennzeit & Kreativität. Also, liebe Rennfahrer: Zeigt uns schon am Start, was ihr drauf habt und lasst die Rampensau raus! Haut uns mit dem Design eurer Seifenkisten aus den Socken! Seid schnell! Und damit alle die gleichen Chancen haben und ein kleines Restrisiko nicht auszuschließen ist, wenn wagemutige Piloten eine steile Rennstrecke hinabrasen, gibt es ein Regelwerk. Folgende Regeln sind absolut verpflichtend für alle teilnehmenden Teams. Safety first!

Alle Fahrer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Ein Team besteht aus dem Piloten = Fahrer, Mechaniker, Betreuer & Gridgirls.

Am Renntag haben sich die Teams im Wettkampfbüro als „körperlich anwesend“ und unter Berücksichtigung der Kneipentour vom Vorabend als „startklar“ zu melden.

Die Fahrer dürfen mit dem Fahrzeug nicht verbunden sein, damit sie das Fahrzeug im Fall der Fälle schnell verlassen können.

Es dürfen maximal 2 Piloten mit der gleichen Seifenkiste am Rennen teilnehmen.

Alle Seifenkisteninsassen müssen einen Helm tragen. Außerdem müssen die Fahrer aus Sicherheitsgründen langärmlige Shirts, lange Hosen, Handschuhe und festes Schuhwerk tragen. Empfohlen werden Ellenbogen- und Knieschoner.

Sämtliche Kostüme müssen so entworfen sein, dass sie sich weder im Fahrzeug verheddern, noch die Sicht der Fahrers beeinträchtigen können.

Am Renntag werden alle Seifenkisten von unserem Safety-Team und einer unabhängigen Prüfungskommission inspiziert. Sollten hier noch Sicherheitsmängel ans Licht kommen, muss das Team nachbessern. Nur wenn das Safety-Team 100-prozentig zufrieden ist, erhaltet ihr die Lizenz zum Durchstarten.

Wenn ihr vor Ort an euren Boliden bastelt und letzte Hand anlegt, solltet ihr alle sechs Sinne beisammenhaben. Sprich keinen Alkohol oder sonstige Rauschmittel intus haben. Dasselbe gilt natürlich für das Rennen selbst – und zwar für jedes Crewmitglied. Denn ein Kater als weiteres Teammitglied verringert nicht nur eure Chancen die Ideallinie zu finden, sondern es werden alle Teams und Personen, die offensichtlich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen, disqualifiziert. Die Sicherheit der Teilnehmer, Zuschauer sowie der Helfer hat absoluten Vorrang!

Sollte sich ein Teilnehmer während des Rennens verletzen, steht vor Ort ein Sanitäter-Team bereit. Wir karren so viel Stroh/Aufprallschutzmaterial wie möglich als Polstermaterial heran, aber sollten bei euch im Anschluss an die Veranstaltung Beschwerden auftreten, solltet ihr einen Arzt aufsuchen.

Zur Seifenkiste

Neben dem Fahrer darf keine weitere lebende Person an Bord sein. Die nötige Power für ein rasantes Rennen liefert die Startrampe oder die Strecke selbst. Es wird keine „Anschubser“ an der Startrampe mehr geben. Das Gefälle des Berges sorgt genug für Geschwindigkeit, auch wenn es am Start evtl. etwas gemütlicher ist. Hier zählt die Fairness. Nicht erlaubt sind Motoren, Maschinen und jegliche externen Energiequellen. Auch elastische Materialien, die eure Seifenkiste steinschleuderartig nach vorne bringen könnten, werden disqualifiziert! Wenn eure Renner erst mal richtig in Fahrt kommen, sind sie bergab sehr schnell und nicht mehr zu stoppen. Daher sind voll funktionsfähige Bremsen und Lenkvorrichtungen ein Muss.

Auf Grund der geschlechtsspezifischen Gleichstellung ist es allen Fahrern untersagt, sich am Start zusätzlich mit den Armen anzuschieben. Bei Zuwiderhandlung wird vom Schiedsrichter-Obmann die gelbe Karte in Form einer Zeitstrafe gezeigt.

Wir veranstalten kein Wertungsrennen des Deutschen Seifenkisten Derby und es steht die Kreativität und Spaß für Fahrer und Zuschauer im Vordergrund steht. Fabrikgefertigte Fahrzeuge jeglicher Art wie Kettcars, Autos, Traktoren oder Dampfwalzen, die lediglich umgebaut worden sind, sind nicht erlaubt.

Maximale Maße der Seifenkisten: 250cm Länge, 120cm Breite, 150cm Höhe

Die Seifenkiste wird so gefahren, wie sie auch für die Bewertung der "schönsten Kiste" gebaut wurde. Sollten Teile abnehmbar sein oder Ähnliches, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, wird die Kiste aus der offiziellen Wertung genommen.

Wenn ihr Veränderungen an euren Boliden vornehmt, solltet ihr immer im Hinterkopf haben, dass Crashes auf der Rennstrecke möglich sind und auch das ein oder andere Hindernis bewältigt werden muss. Stellt deshalb sicher, dass keine spitzen oder scharfkantigen Gegenstände Fahrer, gegnerischen Fahrer oder sonstige Personen gefährden oder verletzen können. Nägel und Schrauben sollten nicht hervorstehen.

Die Team-Zusammenstellung

Nur ein Schwein fährt allein – Teamwork und Fairplay müssen sein. Um beim Großen Preis vom Hohen Markt durchzustarten, ist die Teamaufstellung der erste entscheidende Schritt: Antreten sollten drei- bis vierköpfige Crews, bestehend aus ein bis zwei Fahrern sowie insgesamt maximal drei Anschiebern und Mechanikern.

Wichtig: Anschieber und Mechaniker müssen mindestens 16 Jahre alt sein, Fahrer mindestens 18 Jahre alt. Für Gridgirls gilt eine Altersfreigabe von 18 Jahren.

Sämtliche Crewmitglieder sollten außerdem topfit sein, das heißt, in körperlicher Bestform, ohne medizinische Beschwerden oder alkoholische Nachwehen vom Vorabend.

Zu guter Letzt müssen die Fahrer eine Haftungserklärung gelesen und unterschrieben haben.

Die Bewertung

Seid blitzschnell!

Eines steht fest, bei diesem Rennsportspektakel geht es natürlich um Geschwindigkeit. Denn wie bei jedem Rennen gilt auch hier: Je schneller desto besser! Dennoch ist die Rennzeit nicht alles, was zählt. Die Jury wird zusätzlich die Kriterien Kreativität und Performance bewerten.

Seid einzigartig!

Neben der Rennzeit fließt eure Kreativität in die Bewertung „Schönste Seifenkiste“ mit ein. Also, lasst eure Gehirnzellen auf Hochtouren laufen! Die Jury will verrückte Seifenkisten und Teams in ausgefallenen Outfits sehen!

Seid unterhaltend!

Die Rennstrecke ist eure Bühne! Zeigt, dass ihr ein einzigartiges Team mit echten Entertainer-Qualitäten seid und tut alles dafür, um aus der Menge herauszustechen. Wer die Jury zum Staunen und Lachen bringt, ist dem Siegertreppchen bereits ein gutes Stück nähergekommen! Denn neben der besten Rennzeit bewertet die Jury die Kreativität eurer Seifenkiste und eure Teamperformance am Start.

Der Schiedsrichter Obmann

Er ist für die Fahrer unsichtbar und unbestechlich und doch bekommt er alle Entgleisungen der Teams mitgeteilt und wird ohne Skrupel und Diskussion Strafen aussprechen. Von Zeitstrafen bis hin zur Disqualifikation – seine Entscheidung ist Gesetz. Und nein, es ist nicht der Vorstand der Feuerwehr, den braucht ihr gar nicht erst zu belabern.

Auf Grund der Gleichbehandlung aller Teams, Frauen und Männer werden wir zur Chancengleichheit alle rechtlichen Mittel sowie Peitschen zur Bestrafung einsetzten.

Drucken E-Mail